Jugendmannschaften 2018

Die Jugend - unsere Zukunft!

Im Sport gibt es Höhen und Tiefen, immer wieder. Umso schöner, dass der SG-Nachwuchs aktuell bestens aufgestellt ist. Die Sommer-Qualifikation lief erfolgreich, im Trainer-Team stimmt es quantitativ und qualitativ. Kein Wunder, dass sich die beiden SG-Verantwortlichen Fabian Gerstlauer (männlich) und Markus Ilitsch (weiblich) zuversichtlich zeigen: „Wir sind bestens vorbereitet, die Saison kann beginnen!“

Die SG-Jugend startet mit 210 Mädchen und Jungen in 14 Teams von der D- bis zur A-Jugend in das Spieljahr 2018/19. In den drei Stammvereinen TV Haslach, VfL Herrenberg und HSV Oberjesingen/Kuppingen können zudem fünf- bis zehnjährige Talente den Spaß am Kinderhandball entdecken, ehe sie in der SG weiter gefördert werden. Dem Anspruch, ein starker Partner für leistungsorientierte und handballbegeisterte Kids und Jugendliche in der Region zu sein, wird die Spielgemeinschaft durch ihr großes personelles und finanzielles Engagement im Nachwuchsbereich absolut gerecht. Allen ist bewusst: Die Jugend ist die Zukunft der SG!

Die aktuelle Bilanz liest sich bestens: Den 1er-Teams der weiblichen C- und B-Jugend sowie der männlichen C-, B- und A-Jugend gelang es, sich erfolgreich für den Spielbetrieb auf Verbandsebene zu qualifizieren – das erste große Ziel ist erreicht. Mit guten Ergebnissen in der Sommer-Qualifikation überzeugten auch die 2er-Mannschaften, die nun die Bezirksebene aufmischen wollen.

 

Was ebenfalls bemerkenswert ist: Alle Trainerposten sind mit qualifiziertem und lizenziertem Personal besetzt. In Sandra Kußmaul, Saskia Putzke, Nico Rhotert, Alex Zürn und Yannik Schopp sind gleich fünf Spielerinnen und Spieler aus den ersten Aktiven-Mannschaften dabei. Was nur zeigt, dass die SG viel wert legt auf eine konzeptionelle Jugendarbeit. Federführend wirken Markus Ilitsch und Fabian Gerstlauer, der gleichzeitig als Jugendkoordinator den sportlichen Bereich der Jugend abdeckt und kürzlich erfolgreich die Prüfung zur A-Trainer-Lizenz absolvierte. In altersübergreifenden Trainingsgruppen werden zusätzliche Fördereinheiten angeboten, um die Talente individualtaktisch zu verbessern und eine optimale Ausbildung gewährleisten zu können.

 

Was der SG H2Ku Herrenberg bei der Förderung des Nachwuchses vor allem wichtig ist? Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Teamfähigkeit, Spaß am Handball und vor allem die Persönlichkeitsentwicklung nehmen eine herausragende Rolle ein. „Primärziel unserer Jugendarbeit ist es“, erklärt Fabian Gerstlauer, „möglichst viele Spielerinnen und Spieler in die aktiven Leistungsmannschaften zu integrieren.“ Wichtige Schritte auf dem Weg dorthin wurden längst getan, das unterstreichen die derzeit in der HVW-Förderung gelisteten SG-Talente, die letztjährige württembergische Vizemeisterschaft der weiblichen B-Jugend sowie die zahlreichen Eigengewächse in den Aktiven-Teams.

 

Dies alles wäre nicht möglich ohne ehrenamtliche Helfer, Sponsoren und die Unterstützung der Eltern – an die alle ein außerordentlicher Dank geht. Sie tragen mit ihrem Engagement und ihrem Einsatz einen großen Teil dazu bei, dass die SG ihre Jugendlichen optimal und langfristig begleiten, betreuen und weiterentwickeln kann.

 

Wer nun Lust bekommen hat, Teil der erfolgreichen SG-Familie zu sein, gefördert und gefordert zu werden, findet ihr weitere Infos und die Kontaktdaten der SG-Jugendleiter hier auf unserer Homepage!

HBF Zertifikat

Jugend
AUSRÜSTER
WERDE MITGLIED IM FREUNDESKREIS DER SG
Turnierbörse 2017/2018