Männliche C1 qualifiziert sich für die Landesliga

Als Tabellenführer ging die SG H2Ku in die Rückrunde der HVW-Qualifikation und hatte berechtigte Hoffnungen dies im Rückrundenturnier zu verteidigen und sich somit für die Oberliga zu qualifizieren. Zudem fand das Turnier in der eigenen Halle in Haslach. Aber leider war es nicht der Tag der C-Jugend. Die Jungs wussten, dass Handball Bregenz im ersten Spiel bezwungen werden musste, um die Oberligaqualifikation möglich zu machen. Es begann mit dem krankheitsbedingten Ausfall von Torwart Max Specht. Auch der Start in das Spiel war sehr zäh und die Jungs kamen nur schwer ins Spiel. Als sich dann auch noch David Engelland bei einer Angriffsaktion schwer am Knie verletzte und ausfiel, waren alle Chancen dahin. Die Mannschaft fiel buchstäblich auseinander und musste eine heftige 12:21 Schlappe  einstecken.

Sich nach dieser bitteren Niederlage und dem Ausfall von David wieder aufzuraffen und in den nächsten beiden Begegnungen wieder voll motiviert aufzutreten fiel den Jungs sichtlich schwer. Trotzdem hatten sie den festen Willen, diese Spiele zu gewinnen. Dies gelang gegen Rotweiß Neckar mit 17:12 und gegen HABO Bottwar mit 16:14 Toren. Es waren Siege des Willens, aber leider war das Selbstvertrauen weg und die spielerischen Elemente fehlten über weite Strecken. Der Lohn dafür, dass sie sich schließlich durchgebissen haben, war der 2.Tabellenplatz, der den Aufstieg in die Landesliga bedeutete.

Die C-Jugend hat eine hervorragende Qualifikation gespielt und in 4 Turnieren 13 Spiele bestritten und mussten nur 2 Niederlagen einstecken. Für diese Leistung haben sie allen Respekt verdient.

 

Den Erfolg erkämpften sich: Tobias Koschig, Danilo Bartolotta (5 Tore), Aurelio Wagner, Finn Seemann (7), Pablo Mannherz (4), Patrick Schmidt (13), Lukas Krebs (6), David Engelland, Felix Engelland (8), Jan Schuon (2).

HBF Zertifikat

Jugend
AUSRÜSTER
WERDE MITGLIED IM FREUNDESKREIS DER SG
Turnierbörse 2017/2018